Sprungziele
Seiteninhalt

Labor[Gespräche] Zweiter Aufschlag:  ZUM UMGANG MIT FREMDEM ERBE

Die Labor[Gespräche] werden in loser Folge im Rahmen des Projekts Stadt[Labor]Gießen umgesetzt. Unter Beteiligung der Stadtgesellschaft erproben wir hier Ideen und Konzepte für ein zeitgemäßes Oberhessisches Museum. Die Reihe der Labor[Gespräche] findet an unterschiedlichen Orten statt und umfasst Vorträge, Diskussionen, Spaziergänge und Aktionen.

Freitag, 09. Februar 2018             19 Uhr                 

Margarete-Bieber-Saal, Ludwigstr. 34

„Zum Umgang mit fremdem Erbe...“  Vortrag und Gespräch

Martina Stoye   Kuratorin am Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin / Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Einführung und Moderation: Dr. Matthias Henkel (Embassy of Culture, Berlin)

Zu unterschiedlichen Zeiten und in unterschiedlichen Regionen haben Menschen ebenso unterschiedliche Kulturen entwickelt, die wiederum auf verschiedenen Wertvorstellungen und normativen Vereinbarungen beruhen. Um die Bedeutung von Objekten aus anderen Kulturräumen erschließen und verstehen zu können, sind Offenheit, Toleranz, umfassende Kenntnisse und nicht zuletzt ein hoher ethischer Anspruch maßgeblich.

 

Samstag, 10. Februar 2018   11 – 13 Uhr               

Margarete-Bieber-Saal, Ludwigstr. 34

„Mein Museumsgegenstand“  Fortsetzung der Fotoaktion

Was ist museumswürdig? Welche Dinge erzählen Gießener Geschichten und welche Ihre ganz persönliche? Was fehlt bislang in der Gießener Sammlung? Haben Sie einen Gegenstand, den Sie künftig gerne im Museum sehen möchten? Erzählen Sie die Geschichte Ihres Gegenstandes und lassen sich mit Ihrem besonderen Objekt fotografieren. Es wird ein Archiv angelegt, das über den Projektzeitraum zu einer großen digitalen Bildersammlung anwachsen soll. Möglicherweise wird auf diesem Weg sogar ein echter Schatz für das künftige Oberhessische Museum entdeckt.

 

Seite zurück Nach oben