Sprungziele
Seiteninhalt

Labor[Gespräche] Dritter Aufschlag:  Gießener Objekte – Verborgene Geschichten

Die Labor[Gespräche] werden in loser Folge im Rahmen des Projekts Stadt[Labor]Gießen umgesetzt. Unter Beteiligung der Stadtgesellschaft erproben wir hier Ideen und Konzepte für ein zeitgemäßes Oberhessisches Museum. Die Reihe der Labor[Gespräche] sucht unterschiedliche Orte auf und umfasst Vorträge, Diskussionen, Spaziergänge und Aktionen.

Samstag, 17. März 2018      11 - 13 Uhr                

Werkstattkirche, Ederstraße 13

„Mein Museumsgegenstand“                       Fortsetzung der Fotoaktion

Was ist museumswürdig? Welche Dinge erzählen Gießener Geschichten und welche Ihre ganz persönliche? Was fehlt bislang in der Gießener Sammlung? Haben Sie einen Gegenstand, den Sie künftig gerne im Museum sehen möchten? Erzählen Sie die Geschichte Ihres Gegenstandes und lassen sich mit Ihrem besonderen Objekt fotografieren. Es wird ein Archiv angelegt, das über den Projektzeitraum zu einer großen digitalen Bildersammlung anwachsen soll. Möglicherweise wird auf diesem Weg sogar ein echter Schatz für das künftige Oberhessische Museum entdeckt. Weitere Fortsetzungen folgen!

Sonntag, 18. März 2018       16 Uhr

Werkstattkirche, Ederstraße 13

„Gießener Objekte – Verborgene Geschichten“          Ein moderiertes Gespräch 

Seit Dezember vergangenen Jahres haben wir gesammelt, zugehört, aufgeschrieben und fotografiert. Bürgerinnen und Bürger haben in ihren privaten Beständen nach Objekten für das zukünftige Museum gesucht und überraschende Dinge gefunden. Außerdem haben wir die Stadtgesellschaft danach gefragt, ob es individuelle Erinnerungen zu einer Trisu- Kaffeedose gibt, die sich aktuell in den Sammlungsbeständen des Oberhessischen Museums befindet. Nun möchten wir einen ausschnitthaften Einblick in das geben, was sich bislang angesammelt hat und bei Kaffee und Kuchen darüber ins Gespräch kommen.

Seite zurück Nach oben