Sprungziele
Seiteninhalt

Gespräche vor Ort

Im Rahmen der Labor[Gespräche] finden seit August 2017 auf Initiative des Stadtarchivs und von Transit e.V. Veranstaltungen in verschiedenen Zusammenhängen und an unterschiedlichen Orten statt. Viele der gewonnene Erkenntnisse und gefundenen Dinge werden in die weitere Arbeit des Stadt[LABOR]Gießen einfließen und sich dort in geplanten Ausstellungen wiederfinden. Bislang wurde zu folgenden Inhalten gesprochen, geforscht, fotografiert und gesammelt:

 

Was war einmal? Handel und Wandel in der Nordstadt

Das Nordviertel zwischen Bahn und Nordanlage, von der Marburger Straße bis zur Sudetenlandstraße, hat sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. Zahlreiche Dinge sind verschwunden und drohen vergessen zu werden. Doch wenn man genau hinsieht und auf die Menschen hört und mit ihnen spricht, kann man manches erfahren, manches neu entdecken und vieles, was vergessen schien, wieder-entdecken. Bei dem Projekt sind wir unterwegs in der Nordstadt zwischen gestern, heute und morgen und stellen Fragen. Wie war es früher? Wie erleben Bewohner das Nordviertel heute? Was verbindet sie mit dem Stadtteil? Und wie wird es werden? Auf unterschiedlichen Wegen wollen wir den Stadtteil erkunden und auf verschiedene Arten betrachten, erleben und darstellen. Das geht nur mit den Menschen vor Ort. Denn wer könnte das besser als Sie? Schließlich sind Sie die Expert/innen für ihren Stadtteil.

Veranstalter: Stadtarchiv und Werkstattkirche

Das Vorhaben ist Bestandteil der Gemeinwesenarbeit der Werkstattkirche in der Nordstadt sowie des Stadt[LABOR]Gießen.

 

Was nehme ich mit, wenn ich mein Land verlasse?

Was würde ich mitnehmen, wenn ich mein Land verlasse? Für viele ist dies eine rein rhetorische Frage, viele verlassen das Land meist nur für kürzere Zeit, um in Urlaub zu fahren oder um sich beruflich für einige Zeit zu verändern. Da stellt sich diese Frage kaum. Ganz anders aber, wenn Menschen fliehen, auswandern oder aus anderen Gründen auf Dauer aus ihrer Heimat in ein zunächst fremdes Land gehen. Welche Gedanken spielen eine Rolle bei der Auswahl der Gegenstände, die man dann mitnimmt. Oft kann nicht viel transportiert werden, gerade wenn eine Abreise oder Flucht unter Zeitdruck oder überstürzt erfolgt. Dennoch werden oft Gegenstände mitgenommen, die von außen betrachtet, keinen realen Gebrauchswert haben, die aber doch eine bestimmte Emotion transportieren und für die Menschen eine Wichtigkeit haben. Den hier zugrunde liegenden Motivationen und Beweggründen wollen wir im Gespräch nachspüren.

Veranstalter: Verein für interkulturelle Bildung und Begegnung e. V. (ZiBB)und Stadtarchiv im Rahmen des Stadt[Labor]Gießen , Veranstaltungsort: ZiBB

 

Was war einmal - Kindheit und Jugend in der Nordstadt

Erneut sind wir (Werkstattkiche und Stadtarchiv) im Rahmen des Stadt[Labor]Gießen in der Nordstadt auf der Suche nach Erinnerungen. In dem Erzählcafé: „Was war einmal – Kindheit und Jugend in der Nordstadt“ stehen diesmal Kindheits- und Jugenderinnerungen im Mittelpunkt. Dabei soll gefragt werden: Wo waren die Spiel- und Freizeitstätten? Was wurde gespielt? Wer spielte mit wem? Welches sind die schönsten Erinnerungen, welches die weniger guten? Welche Menschen waren wichtig? Wie wurden Familienfeste gefeiert? Zu welchen Gruppen gehörte man? In welchen Vereinen war man Mitglied?

Dies sind nur einige Themenbereiche, über die erzählt werden, die besprochen werden sollen. Wer noch Fotos oder Erinnerungsstücke aus der Kindheit und Jugendzeit hat, kann diese gerne zur Veranschaulichung mitbringen, denn oft werden mit Bildern die Erinnerungen erst richtig lebendig.

Veranstalter: Stadtarchiv und Werkstattkirche

Das Vorhaben ist Bestandteil der Gemeinwesenarbeit der Werkstattkirche in der Nordstadt sowie des Stadt[LABOR]Gießen.

 

Reihe: Erzählcafés zum Thema Arbeitsmigration

In der Nordstadt finden darüber hinaus regelmäßig Erzählcafés statt, in deren Rahmen die Geschichte der Arbeitsmigranten in Gießen zur Sprache kommt. Transit e.V. lädt hierfür zu Kaffee und Kuchen ein, um Geschichten über die erste Zeit der Gastarbeit in Gießen auszutauschen oder Erzählungen darüber zu lauschen, wie es früher in der Nordstadt gewesen ist, was sich verändert hat oder was man damals in seinen Koffern hatte, als man nach Gießen kam.

 

Über aktuelle Termine informieren wir unter Veranstaltungen.

Seite zurück Nach oben